Die fünf Elemente

Über Traditionelle Chinesische Medizin


Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) hat ihren Ursprung im alten China, sie blickt auf eine über zweitausendjährige Erfahrung zurück. Auch heute noch wird in China alternativ zur Schulmedizin mit traditioneller Medizin behandelt.
In der Chinesischen Medizin wird Krankheit nicht als Fehlfunktion einzelner Teile des Körpers begriffen, sondern als ein Ungleichgewicht des ganzen Organismus. Daher wird nach ganzheitlichen Gesichtspunkten diagnostiziert und behandelt. Das Ziel ist immer, die körpereigene Lebensenergie (Qi )ins Gleichgewicht und damit zum Fliessen zu bringen. Dadurch werden die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.
Das Ungleichgewicht kann durch verschiedene Faktoren wie z.B. emotionale Belastung, Ernährung, Umweltfaktoren, aber natürlich auch durch Unfälle oder angeborene Konstitution entstehen.
Die Wiederherstellung des Gleichgewichtes erreichen wir durch Ausleiten von Störfaktoren und dem Harmonisieren des Energieflusses durch Wiederaufbau von zu schwacher Energie bzw. Ableiten von Energieblockaden.